Fuchsfelle

Die meisten Fuchsfelle sind lang genug, daß man sie sich mit einer Fibel dekorativ um die Schultern legen kann.

Rotfuchsfell, 1A, normale Fuchsfärbung

Wunderschöne, sehr ordentlich gegerbte Fuchsfelle.
Es ist noch alles dran: Gesicht komplett mit Nase, Schnurrhaaren und Ohren, die Klauen und der Schweif. Sowas ist in der Qualität schwer zu kriegen.
Kurzum: Super Felle! :-)
Stammen von gejagten Füchsen, können also Schrotlöcher oder kleine Löcher am Fellrand haben. Die stören den Gesamteindruck aber nicht im mindesten, da sie von vorne durch das dichte Fell garnicht auffallen.


Rotfuchsfell, Standard, leuchtend rot

Schöne, ordentlich gegerbte Fuchsfelle.
Es ist noch alles dran: Gesicht komplett mit Nase, Schnurrhaaren und Ohren, die Klauen und der Schweif.
Manchmal kann es sein, daß die Beine etwas mitgenommen sind (sehr schmal, leicht eingerissen oder geschlitzt) oder daß es kleine Kahlstellen am Kopf gibt, was dem Gesamteindruck aber keinen Abbruch tut.
Kurzum: Immernoch tolle Felle!

Stammen von gejagten Füchsen, können also Schrotlöcher oder kleine Löcher am Fellrand haben. Die stören den Gesamteindruck aber nicht im mindesten, da sie von vorne durch das dichte Fell garnicht auffallen.



Rotfuchsfell, Standard, grau-braun meliert (Nebelfuchs)

Schöne, ordentlich gegerbte, grau-braun melierte Fuchsfelle.
Es ist noch alles dran: Gesicht komplett mit Nase, Schnurrhaaren und Ohren, die Klauen und der Schweif.
Helena nennt sie aufgrund der Färbung immer "Nebelfüchse" und findet sie schöner als normale Rotfüchse.
Manchmal kann es sein, daß die Beine etwas mitgenommen sind (sehr schmal, leicht eingerissen oder geschlitzt) oder daß es kleine Kahlstellen am Kopf gibt, was dem Gesamteindruck aber keinen Abbruch tut.
Kurzum: Immernoch tolle Felle!

Stammen von gejagten Füchsen, können also Schrotlöcher oder kleine Löcher am Fellrand haben. Die stören den Gesamteindruck aber nicht im mindesten, da sie von vorne durch das dichte Fell garnicht auffallen.


Rotfuchsfell, Standard, normale Fuchsfärbung

Schöne, ordentlich gegerbte Fuchsfelle.
Es ist noch alles dran: Gesicht komplett mit Nase und Ohren, Beine mit Klauen und der Schweif.
Manchmal kann es sein, daß die Beine etwas mitgenommen sind (sehr schmal, leicht eingerissen oder geschlitzt), daß es kleine Kahlstellen am Kopf gibt oder der Schweif nicht ganz so schön ist wie bei den 1A Fellen, was dem Gesamteindruck aber keinen Abbruch tut.
Kurzum: Immernoch tolle Felle!

Stammen von gejagten Füchsen, können also Schrotlöcher oder kleine Löcher am Fellrand haben. Die stören den Gesamteindruck aber nicht im mindesten, da sie von vorne durch das dichte Fell garnicht auffallen.



Rotfuchsfell, 1B Sortierung

Im Grunde wie die Rotfuchsfelle oben (Normaler Rotfuchs oder "Nebelfuchs"), nur daß es hier zusätzlich manchmal größere Kahlstellen oder Risse am Kopf geben kann oder die Ohren fehlen. Es kann auch sein, daß die Beine dran sind aber die Pfoten fehlen, daß das Fell insgesamt etwas flach oder nicht so schön ist oder der Schweif ein wenig mitgenommen wirkt.

Kurzum: Ein schönes Fell mit Macken die man erst auf den zweiten Blick sieht.





Rotfuchsfell zum Basteln

Mögliche Fehler: Kahlstellen, größere Risse oder Löcher, fehlende Beine, fehlender Schweif.
Die Felle haben meist noch genug "schönes Fell am Stück" daß sich daraus auch noch Schulterfelle machen lassen sollten.
Für Bastelarbeiten, für die nur Fellstreifen oder Zuschnitte gebraucht werden, sind sie natürlich noch leichter zu verwenden.

Kurzum: Eine Menge schönes Fell zum basteln, aber nicht in jedem Fall ein kompletter Fuchs.

Ohne Kopf, Schweif, Beine - ansonsten einwandfrei

ca. 60-65 cm

Menge:
85,00 € / Stk.
45,00 € / Stk.

Rund (im Schlauch) gegerbtes Rotfuchsfell

Manche Felle wurden zum Gerben nicht aufgeschnitten und bilden so einen Schlauch. Das nennt man dann rund gegerbt oder im Schlauch gegerbt. Sind seltener zu kriegen als normal gegerbte Felle.
Da lassen sich lustige Dinge draus machen.
Z.B. Taschen. Einfach an einem Ende zunähen und am anderen offen lassen. Fertig ist ein riesiger Fuchsfellbeutel.
Oder mit Holzwolle ausstopfen.
Wer möchte kann sie natürlich noch am Bauch aufschneiden und hat dann ein normales Fell.
1A: super, ohne Makel
Standard: haben kleine Kahlstellen an den Ohren
1B-Sortierung: mögliche Fehler können sein daß z.B. der Schweif fehlt oder ein Bein stark eingerissen ist.



Fuchszahn, ungebohrt

Fuchszähne halt. ;-)
Länge ca. 3 - 3,5 cm.

Gibt es in verschiedenen Sortierungen:
Standard: richtig schön, wie auf den Bildern
1B Sortierung: nicht ganz so schön wie die Normalen, sehen aber noch gut aus. Häufig auch mit Haarriss.
2te Wahl: die sind größtenteils schon echt mitgenommen. Vielleicht am ehesten für Orks oder so ;-)

Wer sie selbst bohren möchte findet gute, geeignete Bohrer hier.

Fuchsschweife

Die meisten Fuchsfelle sind lang genug, daß man sie sich mit einer Fibel dekorativ um die Schultern legen kann.

Fuchsschweif vom Magellan Fuchs

Sind ca. 30 - 35 cm lang.

Standard: Standard eben ;-)
2te Wahl: Kürzer, dünner oder verlegen
3te Wahl: Wie 2te Wahl nur schlimmer

Rotfuchs Schweif




Fuchsschweif

Gibt's in verschienden Sorten:

Fawn Light, gefärbt: Etwas gewöhnungsbedürftige Farbe (mattes Beige-Weiß), dafür aber ansonsten super dick und schön und günstig :-)

Shadow-Fox: Große, seidige Schweife mit schöner Grau-Weißer Zeichnung