Hörner und Rohhornenden


Diese Hörner und Rohhornenden sehen logischer weise (Naturmaterial) alle etwas anders aus.

Rohhornenden

Diese Rohhornenden vom Rind sind ein Nebenprodukt aus der Signalhorn Herstellung. Sie werden nur nach Länge sortiert, nicht nach Rißfreiheit, Durchmesser, Biegung oder Ähnlichem.

Büffel Hornspitzen

Eignen sich z.B. für diverse Griffe (auch kleine Messergriffe), für Bownocks, Spielsteine, Knöpfe & Knebel, zum Drechseln und zur Schmuckherstellung.
Länge ca. 12-15 cm, Durchmesser der Schnittfläche ca. 2,6-5 cm

Sortierungs Erläuterungen:
Sortierung 1: Rißfrei eben :-)
Sortierung 2: Wurde nur ein wenig bevor das Horn massiv wurde abgesägt, daher das Loch in der Mitte. Wir haben sie trotzdem aussortiert und verkaufen sie günstiger :-)
Sortierung 3: Hat wenige oder nur kleine Risse.
Sortierung 4: Hat Risse
Die Risse sind im Grunde nur für Drechsler oder Bogenbauer ein Problem.
Wer einfach nur was Kleines basteln will hat auch an einer Spitze mit Rissen noch genügend massives Material.


Rohhorn

Ochsenhörner im Rohzustand. Toller, wilder Ork/Barbaren Charakter.
Wer möchte kann sein Horn natürlich auch, putzen, schleifen und auf Hochglanz polieren.
Dazu am besten mit Schleifpapier 60er Korn grob vorarbeiten, mit einem 220er Korn seidenmatt schleifen und den Feinschliff dann mit einem 400er Korn.
Danach mit Polierpaste und Polierscheibe auf Hochglanz polieren.


Wasserbüffel Horn


Da Horn nach Belastung wieder seine ursprüngliche Form annimmt (manche sagen auch das es ein "Gedächtnis" hat), wird es im Bogenbau z.B. für Laminate bei Kompositbögen verwendet.
Wasserbüffel Horn eignet sich z.B. für diverse Griffe (auch Messergriffschalen), Bow Facing, Bow-Tips und zur Schmuckherstellung.
Es ist beliebt bei Messermachern, Bogenbauern und Drechslern.

Während des Pleistozäns waren Wasserbüffel von Asien bis nach Mitteleuropa verbreitet. Nach seinem Aussterben in Europa verringerte sich das Verbreitungsgebiet auf Indien, Indonesien und Südostasien. Je nach Region wurde er dort ca. 7000 - 5000 v. Chr. domestiziert. Da sich die Knochen des wilden und des domestizierten Wasserbüffels nicht unterscheiden ist schwer zu sagen wann genau er domestiziert wurde. Der Reisanbau Südostasiens wäre ohne ihn kaum denkbar gewesen.
Auf Umwegen kam der Wasserbüffel dann im 6. bis 12. Jahrhundert nach Chr. wieder nach Europa und wird bis heute in Italien (Büffel-Mozarella kennt ja jeder), Bulgarien, Rumänien und anderen Balkanländern als landwirtschaftliches Nutztier gehalten.
Weltweit gibt es ca. 150 Millionen domestizierte Wasserbüffel.
Die Vorzüge des Wasserbüffels gegenüber dem heutigen Rind sind seine Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Klima- und Umweltbedingungen, seine Genügsamkeit in Haltung und Fütterung, seine allgemeine Robustheit und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten. So ist er z.B. nicht von BSE betroffen.
Seine Widerristhöhe beträgt bis zu 180 cm und er wird bis zu 900 Kilo schwer.

Seinen Namen hat der Wasserbüffel der Tatsache zu verdanken, daß er im Vergleich zum Rind eine dickere Haut und wesentlich weniger Schweißdrüsen hat und sich deswegen an heißen Tagen viel im Wasser oder in Schlammlöchern abkühlt. Zusätzlich schützt ihn die angetrocknete Schlammkruste gegen Ungeziefer.

In der indischen Mythologie hat der Wasserbüffel eine hohe Stellung: Er verkörpert den Dämon Mahishasura, ein Mischwesen aus Büffel und Mensch.
Im Hinduismus reitet Yama, der Herr der Unterwelt, auf einem Wasserbüffel und nimmt gelegentlich selbst die Gestalt eines Büffels an.
In der Astrologie ist er eines der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen und 2009/10 war das Jahr des Büffels.

Horn Stab

Stäbe aus Wasserbüffel Horn. Eignet sich z.B. für diverse Spielsteine, Griffe und zur Schmuckherstellung.
Wasserbüffelhorn ist beliebt bei Messermachern, Bogenbauern und Drechslern.

Größe 1 (ca. 1,4x10 cm)

Einzeln

Menge:
3,95 € / Stk.
Auf Lager


Größe 3 (ca. 2,5x11,5 cm)

Einzeln

Menge:
5,95 € / Stk.
Auf Lager

Ganze Wasserbüffel Hörner

Ausgesuchte Rohware. Rißfrei und nur in einer Ebene gebogen (d.h. nicht verdreht, was für Bow Facings wichtig ist).
Die Länge wird über die Krümmung gemessen.

Menge:
35,00 € / Stk.
Auf Lager

Wasserbüffelhorn Block

Eignen sich z.B. für diverse Griffe, Bow nocks und zur Schmuckherstellung. Beliebt bei Messermachern, Bogenbauern und Drechslern.

ca. Maße
Größe 1
Größe 2
Größe 3
Länge
9-10 cm
11-14 cm
15-25 cm
Breite
5-7 cm 5-7 cm 5-7 cm
Dicke
2-3,5 cm
2-3,5 cm
2-3,5 cm

Manche der Teile wurden angemalt. Keine Ahnung warum. Aber da die sie ja bei der Verarbeitung eh noch zersägt, geschliffen und poliert werden sollte die Farbe kein Problem sein :-)

Einzelner Block

Menge:
4,50 € / Stk.
Auf Lager

Horn Scheibe

Scheiben aus Wasserbüffelhorn.
Lassen sich prima mit einer Laubsäge bearbeiten.
Können zum Beispiel genutzt werden für Spielsteine, Messergriffe oder zur Schmuckherstellung, Knöpfe, Knebel u.Ä.

ca. Maße
Größe 1
Größe 2
Durchmesser
3 cm
3 cm
Dicke
6-7 mm
12-16 mm


Einzelne Scheibe

Menge:
0,99 € / Stk.
Auf Lager

10er Pack

Menge:
5,95 € / Pack (10 Stk.)
Auf Lager

25er Pack

Menge:
10,95 € / Pack (25 Stk.)
Auf Lager

Wasserbüffel Hornplatte

Wasserbüffel Horn eignet sich z.B. für diverse Griffe (Zwischenstücke) und zur Schmuckherstellung. Beliebt bei Messermachern, Bogenbauern und Drechslern.
Hier praktischerweise schon in Plattenform vorliegend lassen sich jetzt kinderleicht z.B. Rüstungsschuppen daraus machen :-)

ca. Maße
Stärke 0
Stärke 1
Stärke 2
Länge
 7,5 cm
7,5 cm
7,5 cm
Breite
2,5 cm
2,5 cm
2,5 cm
Dicke
1-2 mm
2-2,5 mm
3-5 mm



Dicke Wasserbüffel Hornplatte

Wasserbüffel Horn eignet sich z.B. für diverse Griffe und zur Schmuckherstellung. Beliebt bei Messermachern, Bogenbauern und Drechslern.
Hier praktischerweise schon in Plattenform vorliegend lassen sich jetzt kinderleicht z.B. Griffschalen für Messer daraus machen :-)

Größe ca. 12,5x3,7 cm
Stärke ca. 0,6-0,7 cm

Schwarz

Menge:
4,95 € / Stk.
Auf Lager

Meliert

Menge:
7,95 € / Stk.
Auf Lager

Große Wasserbüffel Hornplatte

Wasserbüffel Horn eignet sich z.B. für diverse Griffe und zur Schmuckherstellung. Beliebt bei Messermachern, Bogenbauern und Drechslern.
Hier praktischerweise schon in Plattenform vorliegend lassen sich jetzt kinderleicht z.B. Griffschalen für Messer daraus machen :-)

Größe ca. 15 x 5 cm
Stärke ca. 1,7-2 cm


Wasserbüffelhorn Reste

Wasserbüffelhorn Reste zum Kilopreis.


Verwendungsideen
ca. Länge
(größere Stücke sind über
die Krümmung gemessen)
ca. Gewicht
je Stk.
Sortierung 1
Kleinere Dinge wie Knöpfe oder Schmuckstücke
bunt gemischt
bunt gemischt
Sortierung 2
Bieten sich besonders für Döschen an :-)
2 - 7 cm 0,15 - 0,35 kg.
Sortierung 3
Schuppen oder längere Gegenstände wie
z.B. Löffel oder Haarnadeln
40 - 80 cm
0,35 - 1,2 kg.
Sortierung 4
alles Mögliche
22 - 44 cm
0,6 - 1,2 kg.
Sortierung 5
Die sahen für uns so aus als könnte man
z.B. Kistchen daraus machen
30 - 36 cm
0,75 - 1,7 kg.
Sortierung 6
Die sahen für uns so aus als könnte man
z.B. Bolzenköcher daraus machen
24 - 36 cm
0,5 - 1,2 kg.
Sortierung 7
Die sahen für uns so aus als könnte man
z.B. Umhängetaschen daraus machen
35 - 55 cm
0,6 - 0,9 kg.
Sortierung 8
z.B. Geeignet für Reagenzglashalter ähnlich
dem auf dem Beispielbild links. Wir haben
versucht möglichst wackelfreie rauszusuchen
aber bei den Meisten sollte man für einen absolut
wackelfreien Stand ein kleines Stückchen Leder
oder Holz auf einer Seite unterkleben.
25 - 35 cm
0,5 - 1,5 kg.

Besonders bei den größeren Resten kommt es häufiger mal vor, daß wir vor der Wahl stehen entweder mehr oder weniger als ein Kilo zu verschicken, da die Reste ja nicht in Kilotüten abgepackt an Bäumen wachsen. ;-)
Wenn es nicht ausdrücklich in der Bestellung anders gewünscht ist, versenden und berechnen wir in so einem Fall die Menge, die der gewünschten Menge am nächsten kommt.

Wer den Reagenzglashaelter auf dem Beispielbild links nachbauen möchte findet hier passsende Forstnerbohrer, Reagenzgläser, Fläschchen und die Glaspipette. Ich rate dringend das Horn beim Bohren ordentlich festzuspannen.

Menge:
3,95 € / Kilogramm
Auf Lager

Wasserbüffelhorn Seiten

Seitenteile ohne das Rückenteil des Horns (das wurde für den Bogenbau entnommen).

Eher klein

Länge ca. 52-55 cm, Breite ca. 8,5-10 cm

Menge:
4,95 € / Stk.
Auf Lager

Mittel

Länge ca. 55-63 cm, Breite ca. 9-12 cm

Menge:
5,95 € / Stk.
Auf Lager

Eher groß

Länge ca. 64-72 cm, Breite ca. 11-13 cm

Menge:
6,95 € / Stk.
Auf Lager

Wasserbüffelhorn Backstrip

Rückenteil des Wasserbüffelhorns.
Zum Bogenbau geeignet.
Die Erklärungsbilder links zeigen aus welchem Teil des Horns der Backstrip geschnitten wird.

Schafshörner


Gedrehte Schafshörner in verschienden Größen und Sortierungen.
Sie sind vollkommen naturbelassenen und können Revierkampf- oder Abnutzungsspuren haben.

Schafshorn Paare, schön gedreht



Gruppe C, 26-30 cm

Menge:
26,00 € / Paar
Auf Lager

Einzelne Schafshörner



Standard, 26-30 cm

Menge:
8,50 € / Stk.
Auf Lager

Rinderschädel



Schädel von Tieren wurden schon immer als Beweis der Geschicklichkeit bei der Jagd zur Schau gestellt, so auch die Schädel der "Urrinder" Wisent, Auerochse und Bison . In späteren Jahrtausenden war die Anzahl der Rinder die Skala an der der Reichtum einer Familie bemessen wurde.
Der britische Archäologe James Mellaart z.B. entdeckte in Chatal-Hayouk während seiner Grabungen zwischen 1961 und 1965 Stierschädel die einzeln oder zu mehreren an den Wänden angebracht waren oder in einem Fall hintereinander entlang einer Lehmbank angeordnet. Er bezeichnete Stierhornpfeiler oder Nachbildungen von Stierhörnern als Bukranien (Einzahl Bukranion (griech. "Ochsenschädel"), Rindsschädel oder Aaskopf. Chatal-Hayouk ist eine in der heutigen Türkei (auf der Hochebene Anatoliens) ausgegrabene Siedlung aus der Jungsteinzeit die etwa von 7400 bis 6200 v. Chr. bestand und mehrere tausend Einwohner hatte. Sie bestand aus eng aneinander stehenden rechteckigen Lehmziegel- oder Stampflehmhäusern mit Flachdach. Die Lebensgrundlage der Einwohner waren Sammelwirtschaft, Tierhaltung, Jagd und Ackerbau.
Ein weiterer Nachweis von Rinderschädeln als Hausverzierung stammt aus der Pfyner Kultur im schweizerischen Arbon. Dort wurden Schädel entdeckt, bei denen bis auf die Stirn der Rest des Schädels abgetrennt war. Es handelte sich hauptsächlich um Rinder aber auch Ziegen, einen Ur und ein Wisent.
In der Nähe der sudanesischen Stadt Kerma umstehen Rinderschädel einen ca. 4000 Jahre alten Grabhügel.
Das klassische Bukranion wurde auch im Hellenismus und von den Römern oft als Ornament verwendet.
In einigen Schweizer Gemeinden werden heute noch Schädel von Rindern und Ziegen an den Außenwänden von Stallungen befestigt.
Auch Hirschschädel sind als Bauornamente nachgewiesen und zwar aus dem Bereich der Vinca-Kultur (z. B. in Uivar, Rumänien).

Rinder Stirnschädel mit Hörnern, Einzelstück







Großer Rinder Stirnschädel mit Hörnern





Riesiger Rinder Stirnschädel mit Hörnern